Header

Willkommen in der Gemeinde Berg!

Die Gemeinde Berg liegt auf einer Seehöhe von 605 m im Oberen Mühlviertel und hat derzeit zirka 2.600 Einwohner und eine Fläche von über 31 km² in 27 Ortschaften. Diese Ausdehnung bringt auch die größten finanziellen Belastungen für die Gemeindekasse. Über 100 Kilometer Straßen müssen instand gehalten werden. Der Ausbau des Kanalnetzes wird bis 2015 Ausgaben von mehr als 5 Millionen Euro verursachen. Durch entsprechende Planungen und Widmungen bemühen sich die Gemeindeverantwortlichen um entsprechende Möglichkeiten für Wohnbau und Betriebe zu schaffen.

 

Im Jahr 1231 tritt unser Berg erstmals in das Licht der Geschichte, als Henricus de Monte (Heinrich vom Berg) als Zeuge einer Urkunde über ein Rechtsgeschäft auftritt. Erasmus von Rödern heiratete die letzte Perger Gräfin und begründete damit ein Geschlecht, das über Jahrhunderte am Berg oberhalb von Rohrbach geherrscht hat. Im dreißigjährigen Krieg gelobte Wolfdietrich von Rödern, am Gipfel des Berges anstelle der alten Burg eine Kirche zu Ehren der Muttergottes zu bauen, wenn sein Schloss von den Schweden verschont bliebe. Die Schweden zogen im dichten Nebel an Berg vorbei und so entstand im 17. Jahrhundert die Kirche Maria Trost, die seit vielen Jahren Anziehungspunkt für Wallfahrer aus Nah und Fern ist. Zum Patrozinium Anfang September findet alljährlich der Berger Kirtag statt. Reste des Berger Schlosses sind noch heute oberhalb des ehemaligen Meierhofes in Form eines Torbogens bzw. Turms zu sehen.


Berg bietet ein vielfältiges touristisches Angebot. Ein gut beschildertes Wander- und Radwegenetz, der Wandergolfweg in der Kollonödt, eine Langlaufloipe Rohrbach-Berg oder das Mühlkreisbahn-Museum kann von Besuchern besichtigt oder genutzt werden, die in komfortablen Ferienwohnungen im „Urlaub am Bauernhof“ Unterkunft finden.

Wie viele andere Mühlviertler Gemeinden ist auch Berg im wirtschaftlichen Wandel. Die landwirtschaftlichen Vollerwerbsbetriebe werden weniger, die Genossenschaften Lagerhaus und Molkerei sind allerdings noch immer wichtige Arbeitgeber. Kraftfahrzeughändler und Reparaturbetriebe, innovative Unternehmen für umweltfreundliche Heizungssysteme und viele weitere Wirtschaftstreibende beleben die Gemeinde und tragen mit ihren Steuern wesentlich zu ihrer Finanzierung bei.

Zum regen Vereinsleben in Rohrbach und Berg bringen die Berger einen wesentlichen Beitrag, nicht nur finanziell wie bei der gemeinsamen Sportanlage oder der Musikkapelle. Das Heim der Pfadfinder ist im gemeindeeigenen „Vereinshaus“ untergebracht.